Gemeinsam gut abgesichert


Nutzen Sie die betriebliche Altersvorsorge mit dem WIN-WIN-Effekt

Die zusätzliche Altersvorsorge über den Betrieb ist sowohl für
Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber ein attraktives Modell.

Von einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) spricht man, wenn ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer im Rahmen des Arbeitsverhältnisses finanzielle Leistungen zusagt, die der sozialen Absicherung des Arbeitnehmers und seiner Familie dienen. Dazu zählen:

» Altersversorgung
» Hinterbliebenenversorgung im Todesfall
» Invaliditätsversorgung bei Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit

Anspruch auf

betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung

Der Arbeitnehmer hat nach § 1a Abs. 1 Satz 1 BetrAVG einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung. Er kann somit von seinem Arbeitgeber verlangen, dass Teile seines Entgelts für seine betriebliche Altersversorgung verwendet werden. Neben der finanziellen Absicherung durch die Betriebsrente, profitiert der Arbeitnehmer in der Einzahlungsphase von beachtlichen Steuervergünstigungen für die zusätzliche Altersvorsorge. Er kann von seinem Arbeitgeber verlangen, dass die Voraussetzungen für eine Förderung nach den §§ 10a, 82 Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes erfüllt werden.

Aus diesen gesetzlichen Ansprüchen des Arbeitnehmers ergeben sich indirekt auch Vorteile für den Arbeitgeber, die neue Möglichkeiten in der Personalpolitik schaffen:

So kann der Arbeitnehmer das Angebot einer Betriebsrente für die Mitarbeiterbindung und -motivation einsetzen sowie die Attraktivität des Unternehmens auf der Suche nach neuem qualifizierten Personal steigern. Zudem besteht die Möglichkeit einer Lohnnebenkosten-Ersparnis.

Im Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) sind fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung (bAV) in Deutschland anerkannt.

1. Direktzusage/Pensionszusage

Bei der Direkt- bzw. Pensionszusage zahlt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer bei Erreichen des Rentenalters die vereinbarte Leistung, beispielsweise eine monatliche Betriebsrente. Der Leistungsumfang richtet sich in der Regel nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit sowie der Einkommenshöhe während der Erwerbstätigkeit. Die Direktzusage des Arbeitgebers ist häufig über Rückdeckungsversicherungen oder Kapitalanlagen finanziell abgesichert. Außerdem sind die unverfallbaren Arbeitnehmer-Ansprüche auch bei Insolvenz des Arbeitgebers geschützt. 

2. Unterstützungskasse

Eine Unterstützungskasse ist eine rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtung eines Unternehmens oder mehrerer Unternehmen, zumeist in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Die Zahlungen an die Unterstützungskasse werden vom Arbeitgeber geleistet – finanziert entweder direkt von ihm selbst oder durch Entgeltumwandlung, also vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers. Auch hier sind die Ansprüche geschützt. 

3. Direktversicherung

Bei der Direktversicherung schließt der Arbeitgeber per Einzel- oder Gruppenvertrag eine Lebensversicherung für seine Arbeitnehmer ab. Versicherungsnehmer und Beitragsschuldner ist somit der Arbeitgeber – Begünstigter oder auch Bezugsberechtigter aber ist der Arbeitnehmer bzw. seine Hinterbliebenen. Die Aufwendungen sind für den Arbeitgeber voll abzugsfähige Betriebsausgaben.

4. Pensionskasse

Pensionskassen sind rechtlich selbstständige Unternehmen. Sie werden von einem oder mehreren Arbeitgebern getragen und sind aufsichtsrechtlich Versicherungen. Pensionskassen gewähren den Arbeitnehmern und deren Hinterbliebenen einen Rechtsanspruch auf die zugesagten Leistungen. Sie finanzieren sich über Zuwendungen der Trägerunternehmen und aus Vermögenserträgen.

5. Pensionsfonds

Der Pensionsfonds ist ein rechtlich selbstständiger Versorgungsträger, der den Arbeitnehmern einen Rechtsanspruch auf die zugesagten Leistungen einräumt. Der Fond orientiert sich an angelsächsischen Vorbildern und bietet für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein höheres Maß an Flexibilität als die herkömmlichen Modelle betrieblicher Altersversorgung.

Für nahezu alle Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber

ergeben sich mit einem maßgeschneiderten Altersvorsorgekonzept zahlreiche Vorteile – und das bereits jetzt in der Sparphase. Gerne begleiten wir Sie bei der Auswahl und Gestaltung des richtigen Vorsorgekonzepts für Ihre betriebliche Altersversorgung (bAV) oder überprüfen Ihre aktuelle Versorgungssituation.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Erfahren Sie mehr über Ihre bAV-Vorteile als Arbeitgeber

Mehr erfahren » Versteckter Link

Erfahren Sie mehr über Ihre bAV-Vorteile als Arbeitnehmer

Mehr erfahren » Versteckter Link

Erfahren Sie mehr über unsere bAV Expertise

Mehr erfahren » Versteckter Link

04101 60108-88

Schreiben Sie uns